historic RhB
Newsleser

«50 Jahre LGB»

12.01.2018

Die LGB feiert bei der RhB

Die LGB Gartenbahn feiert 2018 ihr 50-jähriges Jubiläum. Anlässlich der Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr in der Hauptwerkstätte der Rhätischen Bahn (RhB) in Landquart übergab Wolfrad Bächle, Geschäftsführer LGB/Märklin, einen Check über 20‘000 Euro für die Revision der Dampflokomotive «Rhätia», der ersten Lokomotive der RhB überhaupt, an RhB-Direktor Renato Fasciati. Als Überraschung für die rund 70 anwesenden Gäste wurde zudem eine RhB-Lokomotive im LGB-Jubiläumsdesign präsentiert.

Die RhB führt eine langjährige Partnerschaft mit der LGB Gartenbahn. Vor 40 Jahren produzierte die LGB ihr erstes RhB-Modell, eine Krokodillokomotive. Seither sind die RhB-Modelle wichtiger Umsatzbestandteil von LGB und Sympathieträger. 2017 lancierte die LGB die RhB-Dampflokomotive Nr. 1 mit dem Namen «Rhätia» im Modell. 50 Euro für jedes verkaufte Modell, insgesamt 20‘000 Euro, spendet die LGB nun anlässlich des Auftaktevents für die Revision ebendieser G 3/4 «Rhätia».

Weiterhin Spender gesucht

Die Dampflokomotive «Rhätia» der RhB ist seit 2014 ausser Betrieb. Der Verein Dampffreunde RhB möchte diese Dampflok betriebsfähig erhalten und sucht derzeit Spender und Geldgeber, um die benötigten rund 750‘000 Schweizer Franken für die Revision der Lokomotive akquirieren zu können. www.dampfvereinrhb.ch

Eine Lokomotive im Jubiläumsdesign

Im Rahmen des Auftaktevents wurde den anwesenden rund 70 Gästen aus Deutschland und der Schweiz erstmals die RhB-Lokomotive Ge 4/4 II 617 im LGB-Jubiläumsdesign präsentiert.

 

Checkübergabe: Wolfrad Bächle (Geschäftsführer LGB/Märklin) übergibt den Check an Renato Fasciati (Direktor RhB).


Zurück