historic RhB
Newsleser

Auslieferung des schönsten Erstklasswagens

24.05.2018

Der Erlebniszug ist komplett!

Bekanntlich verkehrt seit dem 10. Mai 2018 zwischen Davos Platz und Filisur zur grossen Freude zahlreicher Bahnfreunde und Touristen neu fahrplanmässig jeden Tag eine historische Zugskomposition. Dies ist ein erster wichtiger Schritt, das einzigartige historische Rollmaterial der RhB regelmässiger einzusetzen und die Bündner Bahnkultur zu leben. Mit der Auslieferung des zweiachsigen Erstklasswagens aus dem Jahre 1903 ist der «Erlebniszug» für die Fahrten durch die Zügenschlucht nun komplett.

Mit einer kurzen Verspätung erfolgte am 24. Mai 2018 das Rollout des wohl schönsten historischen Personenwagens. Bis es soweit war, mussten mechanische Komponenten überholt und geprüft, das Dach neu bezogen, die Verblechung teilerneuert, die Holzkonstruktion weitgehend ersetzt oder in aufwändiger Handwerkskunst aufgearbeitet und neu veredelt werden. Die Vorhänge, Wandstoffe und Polsterung der Sitze sowie die Böden und Tapeten wurden originalgetreu neu hergestellt. Hohes handwerkliches Können wie auch viel Herzblut stecken in diesem Fahrzeug. Für die Instandstellung des neuesten «Juwel» wurden in der RhB Werkstätte Landquart knapp 3'500 Arbeitsstunden aufgewendet.

Dieses Fahrzeug wurde im Hinblick auf Eröffnung der Albulalinie im Sommer 1903 bei der «Schweizerische Wagonsfabrik A.G. Schlieren-Zürich» bestellt. Insgesamt bestellte die RhB in den Jahren 1900 bis 1904 nicht weniger als 73 neue zweiachsige Personenwagen; darunter der heutige noch einzig erhaltene und betriebsfähige «Galleriewagen 1. Kl. mit Abort» mit der Bezeichnung A 9 (im Jahre 1972 umgezeichnet als A 1102). Ein besonderes Novum gab es damals für alle gelieferten Personenwagen: sie wurden mit elektrischer Beleuchtung mit Batterie und Dynamo ausgerüstet; die vertrauten Dachlüfter der Petrollampen gehörten somit der Vergangenheit an.

Die historischen «Erlebniszüge» verkehren ab Davos Platz jeweils um 10h18 und 16h18; ab Filisur um 11h06 und 17h41 und können mit normalen Fahrkarten ohne Aufpreis genutzt werden. 


Zurück